Seiten


New!!!! "Kurzgebell" as "Shortbarks" in English!!

Mittwoch, 27. Juni 2012

Die Wissenschaftler unter den Hunden

Moin moin, Freunde des Kurzgebells, es ist mal wieder soweit.
Ich bin ja ein Paradebespiel an gutem Benehmen, ich habe noch nie was geklaut oder kaputt gemacht! Was guckst du so komisch Frauchen?? Kopfschütteln! verstehe ich nicht.
Aber es gibt ja Hunde die können gar nicht anders, das ist natürlich auch mit einer gewissen Neugierde zu entschuldigen.
Man erledigt da so zu sagen einen wissenschaftlichen Dienst, in dem man alles aufs genauste untersucht.
So ein Hund war Enya auch und Frauchen hat damals die Untersuchungsergebnisse auch festgehalten!
Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, deshalb habe ich etwas im Archiv gekramt und sie für euch hervor geholt:

"Am 27. Mai 2011 wurde Enya 2 Jahre alt, und war da schon 1Jahr und  9 Monate bei uns.
Ein Grund Bilanz zu ziehen. Aber eine Bilanz der etwas anderen Art!!
Im Laufe der Zeit gab es da so einiges, dass unter Enyas kreativer Neugierde leiden musste. Oder haben wir dem Hund einfach nur zuwenig zu fressen gegeben??
Dass meine Holzcloggs unter dem Zahnwechsel leiden mussten, sowie eine Fussleiste die demontiert und von zwei auf einen Meter Länge gekürzt wurde konnte ich grade noch verstehen. Denselben Weg ging auch ein Handfeger, der nicht nur seines Holzgriffes beraubt wurde, nein er litt dazu auch noch unter plötzlichem grossflächigen Haarausfall!
Ein Hundekamm wurde auch seines Griffes beraubt, wohl in der Meinung, jetzt ist Schluss mit der Kämmerei. Pech gehabt, der Ersatz kam Postwendend aus der Schublade, der Hundekommode!
Wieso aber ein Loch in die Wand neben der Haustür gemacht wurde, hat sich mir bis heute verschlossen. Zumal man da nicht nach draussen kommt sondern nur ins Büro!
Das Enya von klein an verfressen ist, hatte man uns schon gesagt bevor wir sie abholten. “Die frisst euch die Haare vom Kopf“ meinte ihre Züchterin.
Tja, unsere Haare haben wir noch, aber in Enyas Magen wanderte doch schon so manches, dass nicht als tiergerechtes Hundefutter gilt.
Da wären 2-3 Packungen Papiertaschentücher, wobei die Verpackung jeweils nicht mit vernichtet wurde.
Ein halber Putzschwamm, samt Schwammtuch. Nein Enya wollte damit nicht Putzen !
Winter-Einlegsohlen wurden auch angefressen, dabei habe ich sie erwischt, was sie aber nicht davon abhielt, die zweite auch zu probieren. Schmeckte aber offensichtlich nicht und für was brauchen diese doofen 2Beiner so was?
Bei Detlefs Hausschuhen musste das Innenleben auch probiert werden. Muss wohl gut geschmeckt haben, denn die hälfte war weg. Enya liebt Käse!!!
Immer wieder erstaunt mich der Forschungsdrang und grosse Wissensdurst von unserem Hund. Nur mit der Art und Weise ihres Vorgehens, kann ich mich nicht Anfreunden, die ist mir einfach zu radikal!
Die Geschichte von dem Kissen, das sich zu Gelbem Schnee verwandelte, kann man in einer anderen Geschichte nachlesen.
Aber da gab es noch den Kissenbezug, denn man seitlich öffnen musste um ans Innenleben zu kommen. Bevor dieses aber auch noch erforscht werden konnte, kam dann Frauchen dazwischen. Den Kissenbezug, konnte ich dann noch in ein Hundespielzeug (Geflochtener Strick) umwandeln. Äh, Moment mal, war das etwa Absicht, mit dem Loch im Bezug???
Ich weiss ja Frauchen und Herrchen verbringen viel zu viel Zeit am PC, aber dafür konnte doch das arme USB Kabel nichts!!"

Im übrigen, Rike und so brav, das stimmt nicht ganz!
Wie war das mit dem Handy-Kabel, das fein säuberlich durchgebissen wurde, da warst du noch alleinige Hunde-Diva in unserem Haushalt!
Ach ja und die Salami von Herrchens Brötchen, hat sich auch von selbst gegessen und........................
Aua, he was soll das!!!!!!!!


Bevor hier noch mehr Märchen über mich verbreitet werden sage ich lieber Tschüss bis auf ein nächstes mal!
Es grüsst eure Rike Neuberner

PS: Keine Angst, Frauchen lebt noch!!
© Bea Grein






Kommentare:

  1. Hallo Rike,
    vielen Dank für diesen Artikel. Jetzt weiß Frauchen endlich das ich hier einen wissenschaftlichen Dienst leiste. Meine Neugierde ist nämlich riesengroß. Besonders Sofakissen interessieren mich immer noch. Klammheimlich verschwinden da immer die Zipfel, aber die Bettwäsche lasse ich inzwischen in Ruhe. Ist eh immer das selbe drin.
    Liebes wauzi von Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das musste doch mal festgestellt werden!
      Zerstörer wir???? Nie!!!

      LG Rike Neuberner

      Löschen
  2. Klasse geschrieben und echt amüsant ;) Jaja, mit Hund erlebt man was ;)

    Liebe Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt langweilig wird es einem nie!*lach*

      LG Bea Fellnasen-Slavin bei Flanna und Rike

      Löschen