Seiten


New!!!! "Kurzgebell" as "Shortbarks" in English!!

Donnerstag, 29. März 2012

Der Schleppanker oder Rumgeschupse!

Hallllööööchen liebe Freunde!!!!!


Ich bin heute hier mit dem Bericht vom letzten Sonntag. Rike hat es ja schon angekündigt, ich hatte Privatstunden bei der Hundetrainerin.
Wenn hier vor einer Woche behauptet wurde ich sei nicht lernfähig, so ist dass glatt gelogen.
Nicht war, Frau Besserwisser Rike!!


Aber fangen wir von vorne an!
Also am Sonntag sind meine 2Beiner ganz früh aufgestanden, was eher ungewöhnlich ist.
Nach Spaziergang und Frühstück wurden wir ins Auto gepackt und los ging es.
Als wir dann angekommen waren, konnten wir es kaum erwarten aus dem Auto zu kommen.
Die Trainerin begrüsste uns und meinte wir könnten erst mal hinten im Garten eine Runde toben.
Das fand ich voll in Ordnung von ihr, obwohl es mich sehr verwirrte, dass sie und der ganze Garten nach Hund roch, aber nirgends einer zu finden war.
So, da waren wir nun und was machten die 2Beiner???
Hockten sich an einen Tisch und laberten.
Ich dachte wir seien meinetwegen hier!!!
An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass Rike die Oberzicke die 2Beiner des Hauses ankläffen musste, egal wann und wo sie angelaufen kamen.
Wenn hier jemand einen Knall hat dann doch wohl du, Rike!
Irgendwann bekamen wir dann die Leinen an und es ging wieder raus auf Strasse vor dem Haus!
Die 2Beiner redeten schon wieder!
Es schien so als ob Frauchen was erklärt bekommt, das ist auch richtig so, sie muss lernen und nicht ich.
Los ging es, ich munter losmarschiert, den Schleppanker hinter mir ignoriert!
Frauchen muss ja lehren und nicht ich!!!
Aber was war dass, was ist denn jetzt los!!!!!!!
Stellt sich mir Frauchen plötzlich in den Weg und haut mir ein Nein entgegen!
So ein Nein von der Sorte, du solltest jetzt besser hören!
Ich mich erschrocken hingesetzt!
Mit einem Fuss, ging es weiter. Neben dem Weg gab es ein kleines fliesendes Wässerchen, da muss ich hin, dachte mein Kopf und der Körper folgte ihm.
Nein!!!!!
Schon wieder steht mir Frauchen im Weg. Ich will drum herum gehen, nichts da, die verstellt mir einfach den Weg.
So ging es einige Male, ich ziehe Schleppanker nach vorn, Schleppanker stellt sich mir in den Weg und knallt mir ein Nein um die Ohren.
Irgend wann habe ich es dann begriffen, Schleppanker, äh, Frauchen, möchte nicht gezogen werden ok, dann eben nicht!
Warum sagt sie das nicht gleich!!!
In den letzten Tagen habe ich mich dann dran gehalten.
Na ja, meistens jedenfalls!
Ab und zu vergesse ich das noch, und dann kommt wieder das Nein und Frauchen die sich mir in den Weg stellt. Aber nur noch selten!
Zuhause durften wir dann den ganzen Nachmittag im Garten toben und duschen!
Hab euch auch noch das eine oder andere Bild mit gebracht!
Rike kann was ganz schönes, sie kann Regenbögen aus ihrem Fell schütteln!!
Guckt mal hier Einmal Duschen Bitte

Es grüsst euch Flanna Neufundi

  © Bea Grein

Kommentare:

  1. Hallo Flanna,

    das war ja ein ganz schön heftiges Lernen. Du Arme !!!!!!!! Bloß weil die 2Beiner uns mal wieder nicht klar erklären können, was sie wollen. Die denken immer wir seien doof.
    Aber du hast es gut gemeistert.

    Ich drück dich feste
    Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, das ganze hat auch sein gutes, Frauchen ist jetzt ganz Glücklich und mehr Leckerchen gibt es auch unterwegs!

      LG Flanna

      Löschen
  2. Hei ihr, ich frag mich, wie das geht, hab da auch so ein Fellmonsterchen, welches denkt, immer zuvorderst zu sein.Kann mir aber gerade kein Bild machen, wie ich mich vor ein 50kg Monster stellen soll um nein zu sagen, wenn diese Fellkugel mich gegen den See ziehen will.Fühle mich da nicht als Schleppanker, sondern dann eher wie eine Fahne.Gruss Marianne mit Tramp und Sky aus der Schweiz

    AntwortenLöschen