Seiten


New!!!! "Kurzgebell" as "Shortbarks" in English!!

Samstag, 7. Januar 2012

Abmahnung an Frau Holle

Da uns noch immer der Schnee vorenthalten wird, sehen wir uns gezwungen, Frau Holle abzumahnen!
Eine Kopie dieser Abmahnung erhält auch Petrus.




Sehr geehrte Frau Holle ! 

Lassen Sie mich zuerst ein herzliches Dankeschön an Sie richten.
 

Durch Ihre fortwährende Arbeitsverweigerung in den letzten Wochen kamen wir in den Genuss blühender Wiesen und Sträucher!

Sie glänzten in allen Teilen unseres Landes mit Abwesenheit! 

Allerdings zieht Ihre dauerhafte Abwesenheit diverse Fragen nach sich

Bummeln sie etwa die Überstunden vom letzten Jahr ab? 

Wie steht die Gewerkschaft dazu ? 

Ob ein DGB-Chef namens Sommer sich mit dieser ungenehmigten Kurzarbeit einverstanden erklären kann?
  

Haben Sie schon einmal an die volkswirtschaftlichen Schäden gedacht, die Ihre permanente Arbeitsverweigerung hervorruft?

Eine Bildungskatastrophe kann wohl im diesem Jahr ausgeschlossen werden,
da Kinder und Jugendliche aus allen Schichten ihre Zeit damit verbringen, zur Schule zu gehen und zu lernen, anstatt Schneemänner zu bauen

Aber viele Chirurgen, Automechaniker und Streusalzfabrikanten warten seit Monaten auf Arbeit!

Wo bleibt Ihre Solidarität mit diesen und anderen Berufsgruppen ? 

Aber auch was Ihre eigene Person betrifft, gibt es offene Fragen: 

Wie steht es mit dem Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ? 

Eine fortwährende monotone Arbeit wie das Auswringen nasser, schwerer Tücher und Lappen kann zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich führen. 

Auch das ständige Arbeiten bei großer Nässe, besonders in ständiger Zugluft, kann Gesundheitsschäden nach sich ziehen. 
Legen sie es wirklich auf gesundheitliche Langzeitschäden an, um die Frühverrentung zu erzwingen? 

Vielleicht könnte eine Reha-Maßnahme oder eine Kur in vorwiegend weißer Umgebung ab Mitte Februar bis mindestens Ende Dezember am Südpol ihre Kräfte wiederherstellen, damit Sie Ihre Arbeit dann wieder mit vollen Kräften und vollen Händen aufnehmen können. 

Eine Frau ihres Alters gehört schliesslich noch nicht zum alten Eisen.

Sollten Sie aber all diesen Überlegungen gegenüber uneinsichtig sein, 
und tatsächlich den Vorruhestand anstreben, sehe ich mich zur Aberkennung sämtlicher Pensionsansprüche gezwungen. 

Kommentare:

  1. Genau! So geht es ja nun wirklich nicht!
    Winter ohne Schnee, nur Regen und Sturm, wo kommen wir denn da hin?
    Wir unterzeichnen die Abmahnung auch!
    gez. Mona, Holmes und die Zweibeiner von der Wauzelwelt

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch noch zumindest etwas Schnee, bei dem Mistwetter gibt's nämlich immer nur so kurze Gassirunden und das gefällt mir nicht.

    Wauwau
    Joker mit Frauchen Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das unterschreiben wir auch. Nur noch Mistwetter hier. Das kann doch nicht so weiter gehen. Wir wollen Schnee!!!
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  4. RICHTIG! Kaum lobt man den Herbst über den bis in den Winter hinein grünen Klee, schon lassen sich einzelne Arbeitnehmer der Abteilung Wetter durchhängen! So kann es nicht weitergehen. Was soll denn jetzt noch kommen? Drei Tage Schneechaos in Süddeutschland mit den entsprechenden Schlagzeilen in der Presse können nicht darüber hinwegtäuschen, dass zu Zeit "Frühlingskräfte" vorab verbraucht werden, indem sie für den ausgefallenen Winterdienst einspringen müssen. Die Folge wird sein, dass diese dann innerhalb kürzester Zeit wegen Überlastung mit Burnout-Syndrom langfristig ausfallen werden. Die Folgen sind noch gar nicht abzusehen. Hier muss im zuständigen Wetteramt über eine Verstärkung der Personaldecke nachgedacht werden (es kann ja schließlich auch nicht alles an Frau Holle hängen bleiben). Ansonsten wird es wohl ganzjährig auf Kuddelmuddelwetter hinauslaufen und wer will das schon ...

    AntwortenLöschen
  5. Hier ist Fokko , ich halte fest zu euch und unterstütze mit einem dicken Pfotenklatsch euren Brief ...JAWOLL .ICH will auch Schnee , dann kann ich mich endlich wieder ordentlich wälzen , ich liebe Schnee .
    Wünsche euch einen schönen Tag und schicke einen dicken Schlabber aus Walsrode , Euer Fokko

    AntwortenLöschen
  6. P.S.: Also, ich (die Chefin der Terrorande) hätte es gerne richtig kalt, frostig, aber, bitte ohne Schnee! Oder, wenn das "ohne" nicht so klappt, dann bitte NUR am WE und, wenn Montag´s der Berufsverkehr losgeht, dann wieder freie Straßen und vor allem, Parkmöglichkeiten für´s Auto!
    Meine Hunde werden hier nicht gefragt, denn ich bin CHEFIN! *zwinker

    Vielen lieben Dank

    Die Terrorbande nebst Chefin Chris

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag euch furchtbar gerne, aber ich unterstütze den Wundch nicht. Ich geniesse das wärmere Wetter ohne Feuchtigkeit. Bedeutet für mich, deutlich weniger Schmerzen . Rudi und Freunde wollen auch nicht unbedingt unter allen Umständen Schnee. Jezzt können sie nämlich auf der Wiese rumtoben.
    Gruß Anne mit Rudi und seinen Brüdern und Schwestern

    AntwortenLöschen